Anfängergeeignet ·Basisrezept ·Brötchen ·Brot ·Brunch ·DIY ·einfach ·Für Kinder ·Frühstück ·Gebacken ·Kleingebäck ·Rezept ·Schokolade

einfache Schoggibrötli

Hmmmm, Schoggibrötli – ein zauberhaft einfaches Rezept für ganz feine, frische Schokobrötchen.

Ich habe sie vor einer Woche zum sonntäglichen Brunch-Besuch gebacken und sie sind sehr gut angekommen – auch bei meinen Kindern. (Seither habe ich sie schon zwei weitere Male Backen „dürfen“ 😬) und ja, weil das Rezept so easy peasy ist, kann man diese feinen Brötli durchaus auch etwas öfter machen.

Et Voilà – ich weiss, du willst das Rezept, hier ist es:

Rezept Schoggibrötli

Ergibt 10-12 Brötchen (je nach Grösse)

Vorbereiten: 10 Minuten / Ruhen lassen: 1.30 h / Backen: 15 Minuten

  • 500 Gramm Mehl
  • 60 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Butter, weich
  • 1 Ei
  • 20 Gramm Hefe, frisch
  • 2.5 dl Milch
  • 100 Gramm Schokoladenwürfeli
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Der Teig ist denkbar einfach herzustellen:

Gib Mehl, Zucker und Salz in deine Teigschüssel und verrühre alles ein bisschen.

Forme eine Mulde in der Mitte und gib dort das Ei und die weiche Butter hinein.

Erwärme die Milch kurz auf dem Herd oder in der Mikrowelle -sie darf nicht wärmer als lauwarm sein! Bröckele die Hefe in die warme Milch und verrühre alles mit einem Teelöffel, bis sich die Hefe aufgelöst hat und gib diese Mischung ebenfalls zum Ei und der Butter in der Mehl-Mulde.

Knete nun für einige Minuten alles gut durch – es soll ein weicher, geschmeidiger aber nicht klebriger Teig entstehen.

–> Ist der Teig klebrig, gibst du einfach wenig Mehl dazu, bis der Teig nicht mehr klebt.

Knete nun die Schokoladenwürfeli unter den Teig, forme diesen zur Kugel, lege ihn in die leicht bemehlte Teigschüssel zurück, bedecke diese mit einem sauberen Küchentuch und lasse ihn nun für eine Stunde ruhen und aufgehen.

Teile den Teig nun in 10 oder 12 gleichgrosse Stücke, forme diese zu runden Brötchen und lege die Teiglinge mit etwas Abstand auf dein mit Backpapier belegtes Backblech. Decke alles erneut mit dem sauberen Küchentuch ab, und lasse die Brötli nochmal für 30 Minuten ruhen.

Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Vermische das Eigelb mit einem Schuss Wasser und bestreiche deine Teiglinge damit.

Backe die Schoggibrötli nun in der Mitte des Ofens während 15 Minuten goldbraun.

hmmmmmm – fättig! Ich wünsche dir viel viel Spass beim Backen und dänn: En Guete!

12 Gedanken zu „einfache Schoggibrötli

  1. Liebschti Sophie die gseh so fein u gluschtig us das me grad möcht ine bisse!!
    Was meinsch chönnt i die anstatt mit Schoggi ou mit Rosine mache? Tuet me d Rosine zersch i Wasser ilege we me se gärn saftig hett?
    Merci teilisch du geng wieder dini Rezäpt mit üs!
    Anna

    1. Hey Anna,

      Ou jaaaa mit Rosine isches sicher au mega fein! Da sie in Teig knätet werded, müesstsch sie wahrschiinli nöd iilegge – und susch eifach für 10 Minute und dänn mega guet uusdrucke, bevor du sie in Teig tuesch ♥️

  2. Welche Schokoladenwürfeli hast du da genommen? Werden bei dem angekündigten Schmuddelwetter gleich nachgebackt 😉

  3. Mmmhhh…perfekt für en Geburi-Znüni😍 chanis ächt am Abig mache und 5min. weniger lang bache und dänn am Morge namal 5min. in Ofe dass schön frisch sind?

    1. Salüü 🙂 ja das chasch du guet mache – ich wür sie allerdings 12-13 Minute bache – dänn abchüele lah und mit Alufolie verpackt in Raumpemperatur uufbewahre und am nögschte Morge bi 220 Grad 3-4 Minute uufbacke 🙂

    1. Hoi Marina, ja, das klappt problemlos. Am besten löst du die Trockenhefe auch kurz in der gewärmten Milch auf. Ich würde für diese Menge ein halbes Päckchen Trockenhefe verwenden.

    1. haha ja gell, so sind die Geschmäcker verschieden. Ich persönlich gestalte diese „Prisen“ jeweils auch sehr grosszügig – aber ich mag den Salzanteil auch gerne etwas höher 🙂

Kommentar verfassen