Anfängergeeignet ·Cake ·Dessert ·DIY ·einfach & schnell ·Gebacken ·Gugelhupf ·Herbstlich ·Kuchen ·Mit Frucht ·Rezept ·Sommer

Getränkter Orangenkuchen

Dieser Kuchen geht immer!

Saftig, nicht zu süss und voller Aroma des Südens 🍊

Man kann ihn als Guglhupf, Cake oder runden Kuchen backen – ich habe meine lustige Gugl-Cakeform (hier gekauft) benutzt, funktioniert prima.

Für den Kuchen brauchst du ca. 3 grosse Orangen – im Zweifel kaufst du lieber eine mehr, damit es für Kuchen & Sirup reicht.

Möchtest du dem Kuchen einen herbstlichen Twist verleihen, fügst du dem Sirup noch einen viertel Teelöffel Zimt hinzu. Oh wie fein!

Der Kuchen schmeckt übrigens am 2. Tag am allerbesten – dafür packst du ihn in Alufolie ein und lässt ihn in Raumtemperatur stehen.

Jetzt aber ran an die Teigschüsseln!

Rezept getränkter Orangenkuchen

Für eine 30cm Cakeform, eine 25cm Springform oder eine 2 L Guglhupf-Form

Vorbereiten: 20 Minuten / Backen: 50 Minuten

Für den Teig:

  • 200 Gramm Butter, weich
  • 160 Gramm Zucker, braun
  • abgeriebene Schale einer halben (BIO) Orange
  • 4 Eier
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50ml Orangensaft (1/2 grosse Orange)
  • 100ml Milch

Für den Sirup zum Tränken:

  • 200ml Orangensaft (1 grosse Orange)
  • 100 Gramm Zucker, braun
  • abgeriebene Schale einer halben (BIO) Orange

Ausserdem:

  • Puderzucker zum bestreuen

Heize den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze oder 160 Grad Umluft vor.

Vermische Mehl, Backpulver und Salz in einer separaten Schüssel.

Stelle dir Milch und Orangensaft abgemessen parat.

Rühre Butter und Zucker mit dem Handmixer oder in deiner Küchenmaschine 3-4 Minuten lang fluffig-cremig.

Rühre die Eier einzeln und am Ende noch die Orangenschale dazu.

Gib nun unter sanftem Rühren abwechslungsweise Mehlmischung, Milch und Orangensaft dazu, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

—> du solltest den Teig nicht länger als nötig und auch nicht zu stark rühren.

Fette deine Backform sehr gut ein (ich verwende gerne dieses „Backtrennspray, und das sehr grosszügig – kaufen kann man es zum Beispiel hier).

Gib den Teig in deine Backform – diese sollte zu 2/3 gefüllt sein. Wenn du Teig übrig hast, füllst du kleine Muffins-Förmchen und backst diese für 15 Minuten mit.

Backe den Kuchen in der Mitte des Ofens und mache ab 45 Minuten Backzeit die Stäbchenprobe: klebt kein Teig mehr am Stäbchen, kannst du den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten in der Form ruhen lassen und ihn anschliessend aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen.

Während der Kuchen im Ofen ist, machst du den Sirup zum anschliessenden Tränken.

Dafür kochst Orangensaft, Zucker und Orangenschale unter Rühren einmal auf und lässt es knappe 10 Minuten lang leicht köchelnd einkochen. Giesse den Sirup in ein Glas oder Schüsselchen.

Nachdem du den warmen Kuchen aus der Form gestürzt hast, stichst du mit einem Zahnstocher oder sonstigen Holzspiess einige Löcher in dessen Oberfläche und verteilst mit einem Teelöffel oder Pinsel sehr grosszügig den Sirup über die ganze Oberfläche.

Fertig auskühlen lassen, kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und dann… zurücklehnen & geniessen.

Ä Guete wünsch ich dir!

Kommentar verfassen