Dessert ·DIY ·einfach & schnell ·Füllung ·Himbeeren ·Mit Frucht ·Ohne Backen ·ohne Mehl ·Rezept ·Schokolade

Mousse au Chocolat Torte

mit oder ohne Himbeeren & Knusperboden.

Ein weiteres no-bake Rezept und dieses hier ist tatsächlich die am allerschnellsten hergestellte Torte ever!

15 Minuten – wenn du nicht ganz so schnell bist vielleicht 20 Minuten – zusammenrühren, in den Kühlschrank, fertig…

5 Zutaten, kein Backofen – perfekt für heisse Tage & gemütliche Sommerfeste ♥️

Die Torte reicht locker für 8 Personen. (Wir haben das gestern extra getestet) und sie schmeckt superfein, frisch & schokoladig.

Wenn du keine Himbeeren magst, lässt du die einfach weg oder ersetzt sie drch anderes weiches Obst. Pfirsiche zum Beispiel, könnte ich mir auch sehr gut vorstellen. Allerdings musst du ein wenig aufpassen, dass die Früchte, die du verwendest, nicht zuviel Saft abgeben. Dieser kann sonst durch die Mousse durchdrücken.

Da ich auf die Schnelle keine gescheiten Schokoladen-Guetzli gefunden habe, habe ich „Chocolat-Butterfly“ von Kambly für den Boden benutzt. Von diesen brauchte ich dann 200 Gramm mit 50 Gramm Butter für den Boden der Torte.

Ich wünsche dir mega viel Spass mit dieser zauberhaften Torte.

Rezept Mousse au Chocolat Torte

Für eine Springform mit 20cm Durchmesser

Vorbereiten: 20 Minuten / Kühlen: 12 Stunden

Für den Boden:

  • 120 Gramm Schokoladenguetzli
  • 50 Gramm Butter

Für die Torte:

  • 4 Blatt Gelatine
  • 300 Gramm Schokolade, Zartbitter
  • 800 ml Vollrahm
  • 200 Gramm Himbeeren

Optional:

  • 100 ml Vollrahm für die Dekoration
  • Einige Himbeeren für die Deko

Lege deine Backform mit Backpapier aus. (Boden & Rand).

Lege die Gelatineblätter in ein Schüsselchen im kaltem Wasser.

Schmelze die Butter und zerbrösele die Guetzli. Das geht am besten mit einem Foodprozessor – die gute alte „Wallholz-Methode“ funktioniert aber auch: dafür gibst du die Kekse in ein verschliessbares Plastiksäckli und haust kräftig mit dem Wallholz darauf, bis da nur noch kleine, feine Brösel übrig sind.

Vermische die flüssige Butter mit den Kekskrümeln, bestreiche den Boden der Springform gleichmässig mit der Masse und stelle das Ganze schonmal in den Kühlschrank.

Gib die kleingehackte Schokolade in eine Schüssel. Erwärme 400 ml Vollrahm langsam und unter Rühren bis kurz vor‘s Kochen und giesse die heisse Flüssigkeit über die Schokolade. Lasse das eine halbe Minute stehen.

In dieser Zeit drückst du die Gelatine aus.

Gib die ausgedrückte Gelatine in den heissen Vollrahm und verrühre nun alles zügig mit dem Schneebesen. Es entsteht eine schöne Schokoladencreme. Stelle diese ebenfalls in den Kühlschrank.

Nun hast du gschwind 30 Minuten Pause.

Schlage danach die restlichen 400ml Vollrahm steif und stelle sie auf die Seite.

Nun schlägst du die Schokoladencreme kurz etwas auf – sie wird dabei etwas heller (länger als 3-4 Minuten solltest du sie nicht rühren) und ziehst anschliessend mit einem Gummischaber den Schlagrahm darunter.

Verteile die Himbeeren auf dem Tortenboden. Achte darauf, dass du am Rand des Bodens 3-4 cm frei lässt damit die Mousse die Himbeeren verdeckt.

Giesse nun die Mousse in die Springform und verteile sie gleichmässig. Schlage die Springform einige Male auf eine feste Unterlage (zum Beispiel ein Tisch) damit die grössten Luftblasen aus der Masse gehen. Dafür lässt du die Springform einfach aus geringer Höhe auf den Tisch knallen. Ist laut aber effektiv 😅

Stelle die Torte nun zum Durchkühlen für mindestens 8 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank.

Wenn du magst, kannst du die Torte vor dem servieren mit geschlagenem Rahm & Himbeeren dekorieren.

Ä Guete!

Kommentar verfassen