Creme ·Dessert ·DIY ·Erdbeeren ·Füllung ·Glutenfrei ·Mit Frucht ·Ohne Backen ·ohne Ei ·ohne Gelatine ·ohne Mehl ·Rezept

no bake Törtchen mit Erdbeermousse & Limette

Wenn es draussen so heiss ist, wie es die ganze letzte Woche war und du die Hitze nicht mehr aus der Hütte bringst, dann willst du irgendwie nicht auch noch den Backofen einschalten… Jetzt sind die Temperaturen zwar wieder moderat aaaaaaber, die heissen Sommertage kommen bestimmt wieder!

Genau dafür gibt‘s tolle „no bake“ Varianten für Torten & Törtchen. Für diese frischen kühlen Desserts benötigst du keinen Ofen und sie werden quasi „aus dem Kühlschrank“ genossen, also nochmal ein extra Frischekick an heissen Tagen.

Weil viele von euch immer wieder danach fragen, habe ich dieses Mal eine Torte ganz ohne Gelatine sondern mit der pflanzlichen Alternative Agar Agar zubereitet. Ich war durchaus etwas nervös, ob das wirklich funktioniert aber schau:

Es hat geklappt! Die Konsistenz der Erdbeermousse ist fantastisch, man könnte das Törtchen mit dem Löffel essen und trotzdem hält es perfekt zusammen.

Erfrischend luftig & leicht, einfach perfekt. 😍

Wichtig ist, dass du alles für die Creme schon vorbereitet hast, bevor du die pürierten Erdbeeren mit dem Agar Agar aufkochst, denn das pflanzliche Geliermittel geliert relativ schnell.

Wenn du dich an die Schritte in meinem Rezept hältst, wirds klappen.

Dieses Dessert wird ohne Ei zubereitet und wenn du entsprechende Kekse für den Boden nimmst, wird es sogar glutenfrei.

Inspiriert hat mich ein Rezept vom Blog Emmaslieblingsstücke ich habe es nur etwas abgewandelt und zusätzlich die Gelatine ersetzt. Dies erfordert eine andere Art der Zubereitung, da Agar Agar gekocht werden muss.

Hier kommt das Rezept für kleines Stückchen erfrischendes Sommerglück ☀️

Rezept Erdbeermousse Törtchen mit Limetten

Für eine 18cm Springform – ergibt 6 Stück

Vorbereiten: 35 Minuten / Kühlen: 12 Stunden

Am besten machst du das Törtchen am Vorabend, damit es die ganze Nacht Zeit hat, im Kühlschrank fest zu werden. Die Deko-Erdbeeren kannst du dann 1-2 Stunden vor dem Servieren fertig machen.

Möchtest du eine grössere Springform (26-28cm) benutzen, nimmst du alle Zutaten mal 1.5 ♥️

Für den Boden:

  • 150 Gramm Butterkekse (oder trockene Guetzli deiner Wahl)
  • 80 Gramm Butter
  • 60 Gramm Schokolade, Zartbitter

Für die Füllung:

  • 250 Gramm Erdbeeren
  • Saft einer halben Limette
  • 8 Gramm (1 Päckchen) Agar Agar
  • 100 Gramm Mascarpone
  • 250 Gramm Magerquark
  • 50 Gramm Zucker
  • 2 dl Vollrahm (Sahne)
  • 300 Gramm Erdbeeren, ganz

Für die Dekoration:

  • ca. 100 Gramm Erdbeeren
  • 60 Gramm Schokolade, Zartbitter
  • Zuckerperlen nach Belieben

Kleide deine Springform mit Backpapier aus. Boden & Rand müssen bedeckt sein.

—> Das klappt am besten, wenn du einen Streifen Backpapier in den Boden klemmst, rundherum abschneidest und aus dem Rest zwei Streifen in den Höhe des Randes zuschneidest und hineinlegst.

Für den Boden zerkrümelst du deine Butterkekse. Am besten geht das mit einem Food Processor, aber auch die gute alte „Kekse in Plastiktüte & mit Wallholz draukloppen Methode“ funktioniert bestens und hilft erst noch, beim Energie-Abbau 😜

Schmelze die Butter, vermische sie mit den Kekskrümeln, streiche die Masse so gleichmässig wie möglich auf dem Formboden aus und stelle die Form in den Kühlschrank.

Entferne Grün & Strunk von allen Erdbeeren für die Füllung. Nimm nun davon 250 Gramm (am besten nimmst du da die grössten & die, die etwas weniger schön sind) und püriere sie. Gib den Limettensaft dazu und fülle die Masse in ein kleines Pfännchen.

Schmelze die 60 Gramm Schokolade für den Boden und verteile diese auf dem Keksboden. Und wieder wandert die Backform in den Kühlschrank.

Rühre Mascarpone, Quark und Zucker mit dem Schneebesen glatt. Achte darauf, dass du die Masse nicht zu sehr plagst, sie sollte einfach keine Klümpchen mehr enthalten.

Schlage den Vollrahm mit dem Handmixer steif.

Rühre den (das?) Agar Agar mit dem Schneebesen in die pürierten Erdbeeren, schalte den Herd ein und koche die Masse langsam und unter ständigem Rühren auf. Lasse das Ganze 2 Minuten kochen und giesse die Erdbeermasse in eine saubere Schüssel. Gib nun unter ständigem Rühren Esslöffelweise die Quarkmasse dazu, bis alles vermischt ist.

Die Creme darf maximal lauwarm sein, um im nächsten Schritt mit dem Schlagrahm vermischt zu werden. Ist sie noch zu heiss, stelle sie kurz in den Kühlschrank.

Rühre nun den Schlagrahm vorsichtig mit dem Schneebesen zur Erdbeer-Quark-Masse.

Gib 2-3 Esslöffel der Füllung auf den Keksboden. Halbiere einige deiner vorbereiteten Erdbeeren und stelle sie nebeneinander, mit der Schnittfläche nach aussen, rund um den Rand deiner Springform. Die restlichen Erdbeeren verteilst du in der Füllung, ebenfalls hochkannt. (Die Erdbeeren „stehen“ in der Form.

Giesse nun die gesamte Füllung über die Erdbeeren in die Springform, klopfe die ganze Form 2, 3 Mal auf deine Arbeitsfläche – so entfernt sich die Luft, die sich eventuell noch zwischen Mousse & Erdbeeren befindet, und stelle dein Werk für mindestens 10 Stunden in den Kühlschrank.

—> Durch die vielen frischen Erdbeeren kann es sein, dass die Torte anschliessend beim „auspacken“ etwas Saft verliert – ebenso beim Anschneiden – das passiert, weil der Erdbeersaft nicht in den Boden sickern kann (das machen wir extra so, weil wir den Boden mit einer Schoggi-Schicht „schützen“ damit dieser nicht durchweicht). Also keine Sorge, wenn bisschen was rausläuft ♥️

Für sie Deko rüstets du die übrigen Erdbeeren, halbiert einige davon und tunkst sie in geschmolzene Schokolade. Solange die Schoggi noch warm ist, kannst du Zuckerstreusel darauf verteilen, trocknen lassen und deine Torte vor dem Servieren damit dekorieren.

Fättig! Ich wünsche dir viel Spass beim „nicht-Backen“ & en Guete ♥️

Kommentar verfassen