Anfängergeeignet ·Dessert ·DIY ·einfach & schnell ·Eis ·Eis & Glace ·Kirschen ·Mit Frucht ·Rezept ·Sommer

Eis mit Kirschen & Creme Fraîche

Oh wow! Haaach, mein allererstes selbstgemachtes Eis mit Kirschen – wir nennen das hier „Chriesiglace“ und es ist voll perfekt geworden!

Ich habe diesem Eis übrigens keine Lebensmittelfarbe zugefügt – die frischen Kirschen färben das Glace perfekt. Hach. Es schmeckt wunderbar nach Kirschen, ist nicht zu süss und die Creme Fraîche gibt eine angenehme Säure. Ich finds mega und hoffe, es schmeckt dir genauso gut wie uns.

Natürlich habe ich meine Eismaschine (diese hier *selbstgekauft) verwendet – wenn du keine Eismaschine hast, kannst du dieses Glace trotzdem machen – es dauert einfach etwas länger, weil du während des Einfrierens die Masse immer wieder umrühren musst. Ich erkläre den Vorgang am Ende des Rezeptes.

Wenn du magst, kannst du der Eismasse noch einen kleinen Schluck Amaretto beifügen. Ich habe das nicht getan, weil ich Amaretto nicht so mag aber passen würde es schon.

Ansonsten ins dieses Eis aus nur 4 Zutaten wirklich sehr schnell gemacht und gelingt ganz sicher jedem.

Eis mit Kirschen & Creme Fraîche

Ergibt ca. 1 Liter Eiscreme

Vorbereiten: 20 Minuten & Auskühlen lassen

  • 400 Gramm Kirschen, entsteint
  • 100 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Creme Fraîche
  • 4 dl Vollrahm (Sahne)

Gib die Kirschen mit dem Zucker und 2 Esslöffeln Wasser in einen Topf und erhitze das Ganze unter Rühren langsam. Lasse die Kirschen nun 10 Minuten köcheln. Nimm den Topf vom Herd und lasse die Masse vollständig abkühlen.

Püriere die Kirschen kurz – es dürfen unbedingt noch grössere Stücke in der Masse bleiben. Stelle die Kirschmasse für 30 Minuten in den Kühlschrank, damit alle Zutaten die ungefähr gleiche Temperatur haben.

Schlage den Vollrahm halb-steif, rühre die Creme Fraîche dazu und anschliessend 3/4 der pürierten Kirschen. (Den Rest der Kirschen brauchst du ganz am Ende noch).

Nun kannst du die Masse in der Eismaschine gefrieren lassen. Wenn die Maschine den Vorgang beendet hat, gibst du das Eis in ein Tiefkühl-geeignetes Gefäss, giesst den Rest der Kirschmasse darüber und durchquirlst alles mit einer Gabel. (Wie beim Marmorkuchen 😉)

Lasse das Eis für 12 Stunden gut einfrieren. Fättig!

–> Wenn du keine Eismaschine hast, kannst du die gut ausgekühlte Eismasse in ein tiefkühlgeeignetes Gefäss mit Deckel füllen und erstmal eine Stunde im Kühlschrank herunterkühlen. Danach braucht das Eis im Tiefkühler 3-4 Stunden bis es durchgefroren ist. Dabei solltest du die Eismasse alle 30 Minuten mit einem Schneebesen durchrühren. Das Eis wird so auch lecker aber halt nicht ganz so cremig wie aus der Eismaschine.

Selbstgemachtes Eis sollte man innert 10-14 Tagen aufbrauchen – es schmeckt allerdings je frischer desto besser!

4 Gedanken zu „Eis mit Kirschen & Creme Fraîche

  1. Gestern habe ich Kirschen vom Baum meiner Schwiegereltern gepflückt und wusste nicht, was ich damit machen will. Jetzt weiss ich es – Danke!

    1. Soooo toll! Frische Kirschen vom Baum sind das allerbeste 🥰 🍒

      Ich wünsch dir viel Spass beim Eis-machen! 🙌🏻

Kommentar verfassen