Anfängergeeignet ·Brot ·Brunch ·Dessert ·DIY ·einfach & schnell ·Frühstück ·Gebacken ·Gewürze ·Kleingebäck ·Kuchen ·Rezept

Monkey Bread

Neulich haben auch wir das feine, fluffige Knoblauchbrot von Migusto ausprobiert und es war superlecker!

Natürlich musste ich dann eine süsse Version daraus machen.

Ich habe den Teig ein wenig verändert und die Bällchen vor dem Backen in Zimt-Zucker gewendet – et Voilà – Monkeybread!

Am besten schmecken die kleinen süssen Brötchen wenn sie noch lauwarm sind.

Ich habe das Monkeybread in den wunderschönen Emaille-Tellern von YIV gebacken – falls du auch solche hast: das Rezept reicht für zwei Teller voll 🙂 Ansonsten nimmt du einfach eine grosse Springform.

Rezept Monkeybread

Für eine grosse Springform

Für den Teig:

500 Gramm Mehl

1/2 Teelöffel Salz

3 Esslöffel Zucker, weiss

2.5 dl Milch

1 dl Wasser

1 Teelöffel Vanillepaste oder das Mark einer Vanilleschote

20 Gramm Hefe, frisch

Für den Überzug:

60 Gramm Butter, flüssig

100 Gramm Zucker

2-3 Teelöffel Zimt (je nach Geschmack)

Zuerst machen wir den Teig, denn dieser muss eine Weile ruhen, damit die süssen Brötchen auch richtig fein fluffig werden.

Vermische Mehl, Salz und Zucker in deiner Teigschüssel.

Löse die Hefe in etwas Milch auf.

Gib die restliche Milch, das Wasser und die Vanillepaste in ein Gefäss und rühre alles gut durch.

Gib Milch-Wasser und Hefe zum Mehl und verknete alles für ein paar Minuten kräftig zu einem geschneidigen Teig.

–> ist der Teig zu klebrig, gib etwas mehr Mehl dazu.

Gib die Teigkugel nun in eine mit Mehl bestäubte Schüssel und lasse den Teig mit einem Tuch abgedeckt zwei Stunden ruhen.

Schmelze die Butter und pinsle deine Springform am Boden und am Rand damit ein. Die restliche geschmolzene Butter brauchst du gleich noch!

Vermische Zucker und Zimt in einem Schüsselchen.

Schneide den Teig in 25 Gramm schwere Portionen und forme daraus kleine Bällchen. Tunke jedes Bällchen jeweils in flüssige Butter und wälze es anschliessend im Zimt-Zucker.

–> das geht am besten mit zwei Löffeln, dann hast du die Sauerei nicht an den Händen 😉

Lege die Bällchen nun in deine Springform. Fange in der Mitte an.

Wenn du an den Rand kommst, kannst du die Bällchen auch halbieren, damit sie gut in die letzten Zwischenräume passen.

Decke die Form mit einem Tuch ab und lasse alles nochmal 50 Minuten ruhen.

Jetzt kannst du den Ofen auf 180 Grad Umluft einschalten und sobald der Ofen heiss ist, backst du das Monkeybread für 20-23 Minuten in der Mitte des Ofens goldbraun.

Hmmm, das duftet!

Ä Guete ❤️

4 Gedanken zu „Monkey Bread

Kommentar verfassen