Anfängergeeignet ·Brunch ·Dessert ·DIY ·Gebacken ·Gugelhupf ·Kleingebäck ·Kuchen ·Rezept ·Schokolade

Triple Chocolate Gugelhupf

Wir bleiben noch ein bisschen bei der Schokolade – der Januar 2020 scheint mir der Schoggi-Monat zu sein 😅

Gestern habe ich gebacken und uuuuh alleine der Teig war schon eine Wucht! Kein Wunder, enthalten sind geschmolzene und gehackte Schokolade und Kakopulver.

Jummie!

Falls du keine Gugelhüpfli-Formen hast, kannst du diese Küchlein auch ganz einfach als Muffins backen – schmeckt genau so lecker! Die Backzeit beträgt dann 15-20 Minuten.

Rezept Triple Chocolate Gugelhüpfli

Ergibt 12 Stück

Vorbereiten: 25 Minuten

Backen: ca. 15 Minuten

200 Gramm Schokolade, dunkel

200 Gramm Butter, weich

150 Gramm Zucker

4 Eier

160 Gramm Mehl

1/4 Teelöffel Salz

1 gehäufter Esslöffel Kakaopulver

1 Teelöffel Backpulver

100 Gramm Schokolade, dunkel, gehackt

180 Gramm Creme Fraîche

150 Gramm Schokolade, dunkel, für die Glasur

Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober- und Unterhitze) vor.

–> Falls deine Butter direkt aus dem Kühlschrank kommt, kannst du sie nun kurz in einem hitzefesten Gefäss in den sich aufheizenden Backofen stellen. So wird sie auch weich. Bloss aufpassen, dass die Butter nicht zu flüssig wird.

Schmelze 200 Gramm Schokolade über dem Wasserbad.

Verrühre Butter und Zucker während 4 Minuten mit dem Handmixer cremig.

Rühre nun die Eier einzeln darunter.

Gib die geschmolzene Schokolade dazu und rühre diese ganz kurz unter.

Vermische Mehl, Salz, Kakao- und Backpulver in einer separaten Schüssel und rühre die Mischung mit der Creme Fraîche ebenfalls so kurz und fein wie möglich zum Teig.

Mit einem Löffel rührst du vorsichtig die gehackte Schokolade dazu.

Fülle deine gefetteten Förmchen je zu 2/3 mit Teig und backe die Küchlein für 13-15 Minuten in der Mitte des Ofens.

–> wenn du ein Küchlein oben anfasst sollte es zwar fest sein aber es kann ruhig noch etwas „wabbeln“. Solange der Teig noch warm ist, ist das Küchlein eher instabil.

Lasse die Gugelhüpfli 15 Minuten auskühlen, bevor du sie aus der Form nimmst, dann lässt du sie auf einem Gitter vollständig auskühlen.

Schmelze die Schokolade für die Glasur und dekoriere die Gugelhüpfli oder Muffins nach Lust und Laune.

Möchtest du solche perfekt glasierten Gugelhüpfli?

Dazu brauchst du eine Silikon-Backform. Backe die Gugelhüpfli und während die Küchlein auskühlen, reinigst du die Backform.

Gib ca. 3-4 Teelöffel geschmolzene Schokolade in die Mulden der Backform und drücke sanft das Gugelhüpfli hinein. Die Glasur wird nun obem an der Seite etwas herausgedrückt. Stelle die so präparierten Gugehüpfli in den Kühlschrank und „schäle“ sie nach einer Stunde aus der Form.

Danach bewahrst du die Gugelhüpfli bis zum Verzehr mit Alufolie bedeckt in Raumtemperatur auf.

Viel Spass beim Backen! 💕

Kommentar verfassen