Anfängergeeignet ·Cake ·Dessert ·DIY ·einfach & schnell ·Frühling ·Gebacken ·Kuchen ·Mit Frucht ·Rezept ·Sommer

Zitronenkuchen vom Blech reloaded

Ein ganz tolles und eines meiner ältesten Rezepte ist dieser schnell gemachte & superfeine Zitronenkuchen vom Blech.

Ich hatte den ganz vergessen und somit gab’s ihn bisher nur auf dem alten Blog und nicht wirklich sehr hübsch präsentiert.

Damit ist jetzt Schluss! Ich habe ihn aus der Versenkung geholt und die Zutatenmengen neu berechnet. Jetzt ist er perfekt und ich wünsch dir gutes Gelingen!

Zusammengerührt sind die Zutaten in knapp 10 Minuten – 20 Minütchen backen – fertig. Gut – auskühlen sollte er noch aber es gibt nicht viele Kuchen, die so schnell hergestellt sind.

Dieser Zitronenkuchen schmeckt superfrisch und saftig. Perfekt für’s Geburtstagsfest, da man mit nur einmal Backen ganz viel Kuchen bekommt.

Übrigens ist dieser Kuchen absolut Anfängergeeignet und auch Kinder können prima mithelfen.

Rezept Zitronenkuchen vom Blech

Für ein handelsübliches (tiefes) Backblech

Teig zubereiten: 10 Minuten

Backen: 20 Minuten

Für den Teig

3 grosse Bio-Zitronen

300 Gramm Zucker

450 Gramm Butter, weich

9 Eier

450 Gramm Mehl

1 Prise Salz

1.5 Teelöffel Backpulver

4 Esslöffel Zitronensaft

Für die Glasur:

400 Gramm Puderzucker

Heize den Ofen auf 175 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) vor.

Jetzt kannst du die Butter in einer ofenfesten Schale gleich mit in den Backofen stellen – nach 5 Minuten ist diese dann weich – aber Achtung! nicht zu spät rausnehmen, sonst ist sie flüssig.

Reibe die Schale aller Zitronen in ein Schüsselchen. Das geht am besten mit einer solchen Zitronenreibe:

Übrigens eines der Dinge, die meiner Meinung nach jeder Haushalt braucht.

Nun presst du von allen Zitronen den Saft aus und stellst diesen zur Seite.

Rühre den Zucker mit der weichen Butter weiss-cremig. Das dauert, je nach Mixer, 3-5 Minuten.

Rühre die Eier einzeln dazu. Die Masse wird sich jetzt wahrscheinlich trennen, das macht aber gar nichts – sobald das Mehl dazu kommt, ist wieder alles paletti.

Rühre die Zitronenschale und 4 Esslöffel vom ausgepressten Zitronensaft dazu.

Vermische Mehl, Salz und Backpulver in einer separaten Schüssel und rühre nun alles zur Zucker-Butter-Ei-Masse.

Fülle den Teig in dein mit Backpapier belegtes Blech und backe den Kuchen in der Mitte des Ofens für 20 Minuten.

Mach zur Sicherheit die Stäbchenprobe – ist er durch, dann raus damit.

Nun fehlt nur noch die Glasur: Gib den Puderzucker in eine Schüssel und gib nach und nach so viel Zitronensaft dazu, bis eine dickflüssige Glasur entstanden ist. (Hast du zu wenig Zitronensaft, gibst du einfach noch etwas Wasser dazu).

Wer mag kann jetzt noch viele bunte Zuckerstreusel auf der Glasur verteilen.

Auskühlen lassen – fertig!

Ä Guete wünsch ich dir 😋

4 Gedanken zu „Zitronenkuchen vom Blech reloaded

  1. Wenn ich ein zitronenglüschtli habe, ist dies mein favorit (habe schon das alte rezept benützt). Für mein brownieblecht reicht 1/3 der menge. Wunderbar zitronig und saftig. Danke für deine tollen rezepte!

    1. Liebe Carla,

      Dieses Rezept eignet sich leider nicht für Muffinsförmchen – du kannst die Zutaten jedoch halbieren und in einer rechteckigen Brownies-Form backen 🙂

Kommentar verfassen