Brunch ·Creme ·Dessert ·einfach & schnell ·Füllung ·Gebacken ·Gekocht ·Herbst ·Herbstlich ·Mit Frucht ·Rezept ·Winter

Apfelstrudel mit Vanillesauce

Hmmmmm Apfelstrudel!

Dieses Gebäck gehört für mich absolut zu den Highlights im Winter und ich glaube, ich könnt mich eine Woche lang davon ernähren. Oder zwei 🙈.

Noch warm und serviert mit feiner Vanillesauce schmeckt er einfach wunderbar und wärmt die Seele.

Ich habe dieses Mal die Rosinen in Baileys eingeweicht und der Vanillesauce zum Schluss ein Schlückchen Baileys zugefügt (Wenn die Sauce schon fertig ist) – das kannst du aber getrost weglassen. Ich bin ja überhaupt nicht die grosse (Alkohol) Trinkerin aber dieser Baileys stand nunmal seit Weihnachten im Kühlschrank 😅 und er passt also hervorragend zum Strudel.

Wer lieber gar keinen Alkohol mag, der weicht die Rosinen einfach in kaltem Wasser ein.

Diese Vanillesauce ist schnell gemacht und ein hervorragender Begleiter für den Apfelstrudel. Wenn du magst, kannst du auch einfach Vanille-Eis dazu servieren.

Rezept Apfelstrudel mit Vanillesauce

Ein Dessert für 4 Personen

Vorbereiten: 30 Minuten

Backen: 40 Minuten

Für den Apfelstrudel:

1 Päckchen Strudelteig

50 Gramm Rosinen

3-5 Esslöffel Rum oder Baileys

50 Gramm Paniermehl (ungewürzt)

50 Gramm Butter

1 Esslöffel Zucker

5 mittelgrosse Äpfel

etwas Zitronensaft

50 Gramm Zucker

50 Gramm Butter zum Bestreichen

Puderzucker zum Bestreuen

Für die Vanillesauce:

4 Eigelb

80 Gramm Zucker

150 ml Milch

200 ml Vollrahm (Sahne)

1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark

Gib die Rosinen in ein Schüsselchen und vermische sie mit Baileys, Rum oder einfach Wasser, stelle sie zur Seite und lasse das Ganze ziehen bis du die Rosinen brauchst.

Schmelze in einem kleinen Pfännchen bei mittlerer Hitze die 50 Gramm Butter und gib das Paniermehl dazu. Röste das Paniermehl ein wenig an – es darf ruhig etwas braun werden aber nicht zu dunkel. Gib den Esslöffel Zucker dazu und stelle die Brösmeli ebenfalls auf die Seite.

Schäle und entkerne die Äpfel. Schneide sie in Achtel und anschliessend in dünne Scheibchen. Beträufle die Apfelscheibchen mit wenig Zitronensaft und vermische alles gut.

Drücke die eingeweichten Rosinen gut aus und gib sie mit 50 Gramm Zucker zu den Äpfeln.

–> wers noch winterlicher mag, gibt einen halben Teelöffel Zimt zur Füllung.

Heize den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Schmelze die Butter zum Bestreichen.

Lege nun ein sauberes Küchentuch auf deine Arbeitsfläche.

In deiner Teigpackung müssten 4 Blätter Strudelteig sein. Lege nun das erste Teigblatt (mit der langen Seite nach unten) auf das Küchentuch und bepinsle es mit geschmolzener Butter. Lege das nächste Teigblatt darauf und bestreiche dieses ebenfalls mit der Butter.

Beim dritten Blatt dasselbe – das letzte, oberste Teigblatt musst du nur an den Rändern mit Butter einpinseln.

Gib nun auf das untere Drittel der Teigblätter das geröstete Paniermehl.

Lasse dabei am unteren Rand und an den Seiten 5cm frei.

Gib die Füllung auf die Brösel und schlage die Seiten der Teigblätter über die Füllung ein. Rolle nun den Strudel mit Hilfe des Küchentuchs auf und lege ihn, mit der Naht nach unten, auf ein mit Backpapier belegtes Blech.

Bild geklaut von lecker.de (ich kann mich schlecht selber beim einrollen fotografieren 😅)

Bestreiche den Strudel rundherum mit flüssiger Butter und ab in den Ofen damit!

Backe den Apfelstrudel für 40 Minuten im unteren Drittel des Backofens.

Nun machst du die Vanillesauce:

Verrühre Eigelbe und Zucker für einige Minuten mit dem Handmixer, bis die Creme merklich heller geworden ist.

Gib Milch, Vollrahm und Vanillemark in einen Topf, und erhitze alles bis knapp vors Kochen.

Giesse die Rahm-Milch unter Rühren mit einem Schneebesen zur Eigelb-Creme.

Jetzt giesst du die Creme wieder in dein Pfännchen und kochst sie langsam und unter ständigem Rühren auf.

Köchle die Vanillesauce für eine knappe Minute, sie sollte nun etwas eindicken.

Bestreue den etwas ausgekühlten Apfelstrudel mit Puderzucker und dann:

Ä Guete!

Viel Spass beim bäckern wünsch ich!

Kommentar verfassen