Anfängergeeignet ·Brot ·Brunch ·einfach & schnell ·Frühstück ·Gebacken ·Kleingebäck ·ohne Ei ·Rezept ·Salzig

1. August Weggen

Alle Jahre wieder starten wir mit einem feinen Brunch in den ersten August.

Ganz klassisch selbstverständlich mit 1. August Weggen.

Das schweizer Traditionsgebäck mit dem eingeschnittenen Schweizerkreuz darf am Nationalfeiertag natürlich nicht fehlen.

Mein letztes Rezept dazu stammt aus dem Jahr 2014 😂 da musste dringend eine überarbeitete Version her, und diese hier schmecken fantastisch. Schön weich, fluffig & lecker.

Diese Weggen kommen ohne Ei aus, das bedeutet auch, dass sie nicht austrocknen und deshalb prima am Vortag vorbereitet werden können. Obwohl, ich persönlich bevorzuge frisch gebackene Brötchen.

Ich wünsche dir viel Spass beim Backen!

Rezept 1. August Weggen

Für 8-10 feine Brötchen

450 Gramm Mehl

1 Esslöffel Zucker

2 Teelöffel Salz, gestrichen

280 ml Milch

60 Gramm Butter

20 Gramm Hefe, frisch (1/2 Würfel)

etwas Milch zum bestreichen

Gib zwei Schlückchen Milch in ein kleines Gefäss und bröckel die Hefe hinein. Gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Die restliche Milch erwärmst du mit der Butter bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf. Wenn die Butter geschmolzen ist, stellst du die Milch so lange zur Seite, bis diese Handwarm abgekühlt ist.

Vermische Mehl, Zucker und Salz in einer separaten Schüssel.

Gib die lauwarme Milch und die Hefe dazu und verknete alles für einige Minuten zu einem geschmeidigen, weichen Teig.

–> falls der Teig klebt, gib ein wenig mehr Mehl dazu.

Lege die Teigkugel in eine mit Mehl ausgestäubte Schüssel, bedecke diese mit einem sauberen Küchentuch und lasse den Teig nun eine Stunde ruhen.

Teile den Teig in 8-10 ungefähr gleichgrosse Stücke (wenn du grössere Weggen möchtest, machst du 6 Stück) und forme sie rund.

Bäckertipp: Streiche sie mit kreisenden Bewegungen und leichtem Druck über die Arbeitsfläche, so schliesst du den Boden. Das nennt man „schleifen“ 🙂

Lege die Teigkugeln mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech.

Nun schneidest du mit der Schere das typische Schweizerkreuz in die Teiglinge, bedeckst sie mit einem sauberen Küchentuch und lässt sie noch einmal 20 Minuten aufgehen.

Heize den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze (180 Grad Umluft) vor.

Bestreiche die Weggen mit wenig Milch und backe sie in der Mitte des Ofens für 25 Minuten goldbraun.

Lecker!

Ich wünsche dir ein wundervolles Fest!

Ps. Fähnchen & co findest du wie jedes Jahr bei der Migros ❤🇨🇭 (ich schreib’s jetzt mal zur Sicherheit: das ist unbezahlte Werbung – das ist es bei mir praktisch immer, andernfalls würde ich’s dich wissen lassen)

Kommentar verfassen