Caramel ·Dessert ·Füllung ·Gebacken ·Kleingebäck ·Mit Frucht ·Rezept

Apfeltörtchen mit Karamell

Eiiigentlich wollte ich eine Tarte Tatin machen. Also ein gestürzter Apfelkuchen. 

Kurz vor dem Backen hab‘ ich mich allerdings spontan umentschieden und drum gibt’s kleine Apfeltörtchen mit Karamell.

Wir haben sie „pur“ gegessen, eine Kugel Vanilleeis oder etwas Schlagrahm würde bestimmt super dazu passen.

Den Teig habe ich absichtlich nur wenig gesüsst, denn die Füllung ist mit all dem Karamell wahrlich süss genug. Und zusammen schmeckt’s superlecker.

Am allerbesten schmecken sie lauwarm.

Rezept Apfeltörtchen mit Karamell

Für 12 Stück, gebacken im Muffinsblech

Für den Teig:

250 Gramm Mehl  

2 Esslöffel Puderzucker

1 Prise Salz

125 Gramm Butter, kalt

1 Ei 

Für die Füllung:

125 Gramm Puderzucker 

80 Gramm Butter

2 grosse Äpfel

Zuerst machst du den Teig.

Vermische Mehl, Puderzucker und Salz in einer Schüssel. Gib die kalte Butter, in kleinen Stücke geschnitten, dazu und verreibe alles zwischen den Fingern zu einer krümeligen Masse.

Verquirle das Ei mit zwei Esslöffeln kaltem Wasser, gib dies zur Mehl-Buttermischung und füge alles zu einem Teig zusammen.

Lege den Teig in Frischhaltefolie gewickelt für 20 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit schälst und entkernst du die Äpfel und schneidest sie in kleine Scheiben.

Erhitze langsam in einem unbeschichteten Topf 125 Gramm Puderzucker. Wenn der Zucker goldbraun karamellisiert ist, gibst du die Butter dazu. Vorsicht, dass kann etwas spritzen. Nun gibst du die Apfelscheiben dazu und köchelst diese während 2-3 Minuten im Karamell.

Stelle den Topf zur Seite.

Heize den Backofen auf 170 Grad Umluft (190 Grad Ober- und Unterhitze) vor.

Rolle den Mürbeteig nicht zu dick aus und stich, mit Hilfe eines Glases, 12 Rondellen aus. 

Lege eine Teigrondelle in jede eingefettete Vertiefung deines Muffinblechs und ziehe den Rand erwas hoch. Stich mit einer Gabel am Boden ein paar Löcher hinein.

Nun gibst du soviel Apfel-Karamell-Füllung in die Teighülle, bis der Rand knapp erreicht ist.

Backe die Küchlein für 20 Minuten in der Mitte des Ofens.

Nach dem Backen musst du die Törtchen gleich aus der Form nehmen (sonst bekommst du sie nie wieder raus) und das klappt am besten mit zwei Gabeln.

Dann sind sie bereit 🙂 yummie!


2 Gedanken zu „Apfeltörtchen mit Karamell

  1. Hejhej Sophie, ich habe diese muffins heute als Kuchen in der Quicheform gemacht… bei gleicher Temperatur einfach 40-45 min. gebacken.
    Ui, war der lecker!!!
    😋😍
    Denke grad dran, wie der mit vanillesauce wäre…

    Danke!!
    Glg Birgit

Kommentar verfassen