Anfängergeeignet ·Dessert ·Gebacken ·Gewürze ·Kleingebäck ·Lebkuchen ·Muffins ·Rezept ·Schokolade ·Weihnachtlich ·Winter

Lebkuchen Muffins

Hmmmm Lebkuchen!

Das allerallerallererste Lebkuchenrezept für dieses Jahr!

Es ist ja au würkli schon zimli fast Dezember… (Jaaaa ich bin nicht sehr Geduldig) aaaber wenn du lieber noch keinen Lebkuchenduft in deiner Küche haben magst, dann kannst du das Lebkuchengewürz mit einem Teelöffel Zimt ersetzen. Oder mit Kakaopulver für Schoggimuffins. Oder Zimt UND Kakaopulver. Yummie!

Diese Muffins sind superfluffig & einfach lecker. Bei mir hat’s nur 11 Muffins gegeben weil Nummer 12 habe ich zerkrümelt und als Dekoration auf die Schokoglasur gestreut. Muss man jetzt nicht machen aber ich finds halt schön. 

Viel Spass beim Backen!

Rezept Lebkuchenmuffins

Für 12 normalgrosse Muffins

60 Gramm Butter

120 Gramm Zucker 

1 Ei 

250 ml Milch 

250 Gramm Mehl 

2 Teelöffel Backpulver

1/2 Teelöffel Natron

2 Teelöffel Lebkuchengewürz

100 Gramm Schokolade, für die Glasur


Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober- und Unterhitze) vor.

Verrühre die Butter mit dem Zucker für 2-3 Minuten mit dem Handmixer bis die Masse schön cremig geworden ist. 

Rühre das Ei darunter, gib anschliessend die Milch dazu und verrühre alles nochmal gründlich.

Vermische Mehl, Backpulver, Natron und Lebkuchengewürz in einer separaten Schüssel und rühre das Ganze so kurz wie möglich zur Ei-Masse. Einfach nur so lange, bis sich alle Zutaten verbunden haben.

Gib den Teig (am besten klappts mit einem Eisportionierer) in deine mit Papierförmchen ausgelegte Muffinsform und backe die Küchlein in der Mitte des Ofens für 18-20 Minuten. (Stäbchenprobe)

Lasse die Muffins vollständig auskühlen.

–> oder du isst sie gleich lauwarm, dafür ohne Glasur – geht also auch, sehr gut sogar. 

Schmelze die Schokolade im Wasserbad und gib je einen Klecks auf die Muffins. 

Nun kannst du die Lebkuchenmuffins ganz nach Belieben dekorieren.

Ä Guete! 

4 Gedanken zu „Lebkuchen Muffins

Kommentar verfassen