Info

 TIA – oder warum hier kurz Pause war…

Das ging ziemlich schnell… 

Vor 2 Wochen lag ich plötzlich im Krankenhaus mit Verdacht auf Schlaganfall. Puh. Man sollte vielleicht erwähnen, dass ich zwar nicht mehr 20 Jahre jung bin aber mit 32 erwartet man sowas nun auch nicht. 

Ich hatte grosses Glück, es war kein richtiger Schlaganfall sondern eine sogenannte „transitorische ischämische Attacke“ kurz TIA. 

Das passiert sehr vielen Menschen und ist zwar sehr beängstigend und heftig aber nicht lebensbedrohlich.

Die Symptome sind recht ähnlich wie bei einem Schlaganfalles aber im Unterschied zu letzterem gehen die neurologischen Ausfälle (Sehverlust, Sprachverlust, Gesichtslähmung & Schwindel) innerhalb von 24h wieder weg. Hinterher war ich ein paar Tage lang wirklich Todmüde und hatte noch Kopfweh aber der Körper erholt sich recht schnell. 

–> falls bei dir oder bei jemandem in deinem Umfeld solche Symptome auftreten: begib dich bitte SOFORT in ein Krankenhaus. Ich habe zu lange gewartet und wäre es ein richtiger Schlaganfall gewesen, ja dann… 

Es ist auch wichtig zu wissen, dass in manchen Fällen solch eine TIA der Vorbote für einen Schlaganfall sein kann. 

Dessen bin auch ich mir voll bewusst und darum schiebe ich momentan eine eher ruhige Kugel. Ich möchte ganz gesund sein und das am liebsten für den Rest meines Lebens.

Rezepte gibt’s hier sicher bald wieder – einfach ab jetzt nicht mehr 3x die Woche sondern einfach dann wenn ich ausgeruht genug bin um diese zusätzliche Arbeit zu leisten ohne dabei Gefahr zu laufen meinen Körper zu überlasten. 

An erster Stelle stehen meine Freunde und die Familie. Danach kommt meine Arbeit. (Ich arbeite in Teilzeit in meinem absoluten Traumberuf und neuerdings darf ich für pinkfisch.ch & galaxus.ch bloggen). Dahinter kommt dann die Feuerwehr und meine Band und dann kommt der Blog.

„Ja das bisschen bloggen schafft sie ja wohl noch“… Denkst du vielleicht. Ja, ich dachte das auch und dann hats bumm gemacht. Das „bisschen bloggen“ bedeutet halt viel Recherche zu den einzelnen Rezepten, das Backen, Fotografieren und Schreiben. Im Schnitt kann man gute 3-4 Stunden Arbeit für einen Beitrag berechnen. Drum ist es eben nicht „ein bisschen bloggen“ sondern eine richtige Arbeit. 

Natürlich ginge es schneller und ich könnte auch die zahlreichen Mails die ich zu jedem Rezept erhalte einfach ignorieren. Aber das will ich nicht, denn ich möchte es so machen, wie es für mich stimmt. Ganz oder gar nicht. So bin ich halt. Drum mache ich in Zukunft nicht mehr ganz so viel, dafür in gewohnter Qualität.

Hab‘ ne tolle Zeit! Auf Facebook siehst du immer gleich wenn es ein neues Rezept gibt. 

❤️ Sophie ❤️

Und noch abschliessend: eine Runde hands-up für unsere Krankenhäuser und ihr Personal! Die wissen wie’s geht, sind superkompetent und sehr nett. Merci.

24 Gedanken zu „ TIA – oder warum hier kurz Pause war…

  1. Liebe Sophie, ich wünsche dir viel Zeit und Ruhe und auch Geduld. Ich bin auch so eine Powerfrau wie du und weiss oft erst zu spät, jetzt war es zu viel… Darum wünsch ich dir vor allem Geduld und Zeit. Von ganzem Herzen eine gute Genesungszeit und lass dich von deinen Freunden, der Familie, deiner Arbeit, der Feuerwehr, die Band und am Schluss vom Blog verwöhnen. Es hat schon so viele tolle Rezepte, wir haben noch genügend Stoff zum nachbachen. Schau dir gut, das ist mir extrem wichtig, so von Feuerwehrfrau zur Feuerwehrfrau, herzlich Bettina

  2. Uiii das sind aber keine guten Nachrichten aus deiner “ Rezeptküche“!!
    Ja du hast recht, kürzertreten und alles der Reihe nach machen.. Man hat nur eine Gesundheit… vielleicht war das ein Hinweis etwas weniger aber auch gut..?
    Bin froh gehts dir besser! Wünsche dir gaaaanz gute Erholung, Zeit zum Relaxen,
    heb dir Sorg!
    Viele Grüsse
    Maya

  3. Liebe Sophie erhol dich gut und der Blog steht wirklich nicht an erster Stelle, dort steht ganz klar deine Gesundheit, das ist das Allerwichtigste….Liebste GRüße Steffi

  4. Liebe lalaSophie
    Ich wünsche dir ganz viel Erholung, Geduld und natürlich Genesung.
    Habe mir die letzten Paar Tage schon ein wenig Sorgen gemacht, als kein neues Rezept mehr folgte. Aber du hast vollkommen Recht…die Gesundheit ist das Allerwichtigste, deshalb schau gut zu ihr und nimms ruhig ein wenig lockerer.
    Ich freu mich natürlich trotzdem jetzt schon auf neue Rezepte. Gestern gabs bei uns deine Rüeblitorte und sie bekam seehr viele Komplimente, sogar „beschti Rüebliturte woni je gässe han“ war darunter. Deine Rezepte funktionieren einfach immer und schmecken ooberlecker, dafür ein dickes DANKE!!

  5. Ich fühle mit dir. Hatte das gleiche kurz nach der Geburt meiner zweiten Tochter. Auf einmal standen da 5 Ärzte am Bett. Alles ging ganz schnell. 🙁
    Erhole dich gut und lass dir Zeit.

    1. Liebe Rebecca,

      Oje, das klingt bei dir aber auch gar nicht schön – und dann gleich nach der Geburt. brrr.

      Ich hoffe, du konntest dich vollständig erholen und dir geht es heute gut.

      liebe Grüsse

      Sophie

  6. Hallo Sophie

    Das tönt ja schrecklich! Aber zum Glück ist es kein richtiger Schlaganfall.

    Ich hoffe, du erholst dich gut ♡
    Und lass dich ja nicht stressen, verstandä?
    Mir bruchet dich da no ☺

    Liebe Gruess us Winterthur
    Diana

    1. Salü Diana,

      Viele Dank für dini liebe Wort 🙂 ich erhole mich jeden Tag ein bisschen mehr und fühle mich eigentlich ganz gut. Ich geniesse es plötzlich sehr, alles etwas leichter zu nehmen. Ich hoffe, ich kann das so beibehalten 🙂

      Liebste Grüsse

      SOphie

  7. Guten Morgen liebe Sophie
    Ich hab grad mit Schrecken gelesen, was dir genau widerfahren ist. Ein Wink mit dem Zaunpfahl…
    Liebe Sophie, ich kann dir nur ans Herzen legen, ganz gut auf deinen Köper und auf dieses Alarmzeichen zu hören. Ich weiß wovon ich spreche. Ich selbst blogge auch, nebst dem dass ich selbständig bin und Mama von zwei eher noch kleinen Kindern. Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich fast ein Burnout…Ich hatte plötzlich zu nichts mehr Lust, alles wuchs mir über den Kopf und ich konnte nicht mehr schlafen. Ich weiß nur zu gut was ein Blog bedeutet. Es ist ein gewisser Druck den man sich da auch selbst macht. Ich kann dich so gut verstehen und deine Worte sprechen mir aus dem Herzen. Auch ich möchte gerne allen antworten und gute und brauchbare Antworten geben. Aber das ist eben auch eine menge Arbeit und erfordert seine Zeit.
    Wenn ich deine, für meine Verhältnisse, viele Blogbeiträge gesehen habe, hab ich mich schon ab und zu gefragt was du sonst noch so machst und ob das nicht etwas gar viel ist.
    Deine Rezepte und Fotos sind immer super. Aber ich glaube, wir wären auch mit einem Rezept pro Woche glücklich. Auf alle Fälle wünsche ich dir, dass du dich schnell von deiner TIA erholst und es auch mal etwas ruhiger nehmen kannst.
    Ganz herzliche Grüsse
    Gabriela
    ps. ich glaube wir sind in vielem sehr ähnlich. Es haben mich sogar schon meine Kundinnen und Freundinnen darauf angesprochen. 🙂

    1. Hey du liebe Gabriela,

      Herzlichen Dank für deine lieben Worte! Ich finds schön, dass wir uns ähnlich sind – allerdings nur bei den positiven Dingen, versteht sich. Ja, man überlastet sich irgendwie schnell, wenn man etwas perfektionistisch veranlagt ist und es dann auch noch allen recht machen möchte, gell?

      jetzt nehmen wir’s beide schön locker 🙂

      Liebe Grüsse

      Sophie

  8. Liebe lalaSophie
    Ich wünsche dir ganz viel Erholung.Und mache nur das, was dir wichtig ist, ohne Stress zu machen. Lass dich verwöhnen und bleib gesund, genieße das Leben locker und ohne Hektik. Deine Rezepte sind einfach super klasse und es gibt noch genügend die du schon gebloggt hast, die man noch versuchen kann oder immer wieder gerne macht.

    Grüßle aus Deutschland von Andrea

  9. Alles Gute dir! Und schau gut zu dir! Meinen Bruder (39) hat es letzte Woche in den Ferien in Schweden erwischt: leichter Schlaganfall. Darum: Häb Sorg!

  10. Danke für deine Ehrlichkeit, deinen tollen Blog mit den immer feinen Rezepten – und dass du diesen überdeutlichen Hinweis ernst nimmst, finde ich bewundernswert. Leider weiss ich genau, wovon du sprichst resp. schreibst!! Ich wünsche dir, dass du das Kürzertreten und Zu-dir-schauen geniessen kannst!!

    Sonja

    1. Liebe Sonja,

      Herzlichen Dank für deine lieben Worte, ja – den Hinweis habe ich gut erkannt und nehme ihn auch sehr ernst. Ich hoffe, dir geht es gut und du hast die work-life-balance im Griff 🙂

      Liebe Grüsse

      Sophie

  11. Liebe Sophie, oh je, was lese ich denn da…. Ich wünsche dir alles, alles Gute. Ruhe dich aus, erhole dich gut und „heb der Sorg“ ! Da hattest du ja nochmal Glück im Unglück…..

    Leider weiss ich genau, wie schnell es gehen kann. Mein Vater hatte im Oktober 2015 auch einen Schlaganfall…. Leider einen sehr, sehr schlimmen. Zuerst war er im Spital, wurde 2x am Hirn operiert, musste dann im November in die REHA und jetzt lebt er seit Juni in einem Heim. Er ist leider ein sehr schwerer Pflegefall und kann absolut nichts mehr alleine machen. Er hat sogar einen Luftröhrenschnitt. Du siehst, so schnell kann es gehen.

    Ich bin froh, dass du „nur“ eine TIA hattest. Jetzt musst du ganz gut zu dir schauen.

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

    Liebe Grüsse von Simone (mit Junior mit selbem Namen wie deiner) 😉

    1. Liebe Simone,

      Herzlichen Dank für deine lieben Worte.
      Es tut mir sehr leid, was deinem Papa passiert ist. Es passiert so schnell… Ich wünsche deinem Papi und euch allen von ganzem Herzen alles Gute und Liebe.

      Sophie

  12. Oh. Gute Besserung. Ich hatte leider letzten November nicht soviel Glück. Wurde mit Sprachstörungen/verlust ins UniSpital eingeliefert. Diagnose Schlaganfall. Dachte noch die spinnen. Bin doch sich erst 33. Dank diesen jungen Jahren bin ich aber wieder schnell genesen und kann wieder voll für meine Familie da sein. Dir alles Liebe.

Kommentar verfassen