Gebacken ·Käse ·Rezept ·Salzig

Flammkuchen mit Weichkäse & Aprikosen

So ein Käse! Denkst du? 

Ja, es stimmt schon, normalerweise backen wir hier zusammen Süsses.

Aber als mich vor einigen Tagen eine wirklich liebe Mail von Castello-Cheese aus Dänemark erreichte, musste ich einfach „ja“ sagen:

Ob ich Käse testen möchte, wollten sie wissen – und da war ich schon verloren 😉 Ich LIEBE Käse! Präzisiert: WIR lieben Käse. Und Du so?

Falls Du Käse auch magst, gibt’s am Samstag übrigens eine Käsebox von Castello für dich auf meiner Facebookseite zu gewinnen! 

Aber zuerst zum Käse:

Castello macht seit 1893 Käse in Dänemark und verkauft diesen seit 2008 auch bei uns in der Schweiz. Der Käse ist bei Migros & Coop erhältlich. Was für ein Glück, so weiss ich in Zukunft auch sehr genau, wo ich den wirklich sehr leckeren Weissschimmelkäse kaufen werde. 

Ich habe also ein Paket mit Käse bekommen. Da war unter anderem Weissschimmelkäse drin. Creamy white, also Weisschimmelkäse, und Creamy Blue – Blauschimmelkäse. Und ich habe damit Flammkuchen gemacht.

Ich mag normalerweise die klassische Kombination von Weichkäse und Preiselbeeren sehr gerne. Aber ich hatte keine Preiselbeeren da, dafür Aprikosen.

So habe ich kurzerhand eine Art Konfitüre gekocht und zusammen mit Creme Fraîche, Zwiebeln und Käse auf dem Teig verteilt.

Das Süsse Aprikosenmus passt im übrigen auch „einfach so“ zum Käse – hier mein gestriges Abendessen:


Der Castello White with Truffle – ein Träumli!

Was soll ich sagen, die Flammkuchen schmecken ebenfalls fantastisch!

Ergänzt mit frischem Salat ein perfektes kleines Abendessen oder im Mini Format zum Apéro gereicht. 



Rezept Flammkuchen mit Käse und Aprikosen

Für einen grossen (Blechgrösse) oder 6 Mini-Flammkuchen

Für den Teig:

250 Gramm Mehl

100 ml Wasser, lauwarm

2 Teelöffel Öl

Salz

Für den Belag:


6 grosse & reife Aprikosen

4 Esslöffel Zucker

Die Aprikosen klein würfeln und mit dem Zucker 5 Minuten lang einkochen. Danach in ein Schüsselchen geben und zur Seite stellen.

150 Gramm Creme Fraîche

2 Frühlingszwiebeln

Ca. 250 Gramm Weissschimmelkäse (zum Beispiel Castello Creamy Blue oder Creamy White)

Salz & Pfeffer

Heize den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Für den Teig vermischst du Mehl und Salz in einer grossen Schüssel. Gib Öl und Wasser dazu und verknete alles zu einem weichen Teig. (Falls der Teig zu trocken ist, gibst du etwas mehr Wasser dazu)

Würze die Creme Fraîche mit Salz und Pfeffer und schneide die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe.

Rolle den Teig, je nachdem ob du einen grossen oder mehrere kleine Flammkuchen machen möchtest, entsprechend aus. Den Teig kannst du sehr dünn ausrollen.

Bestreiche den oder die Teigfladen nun mit Creme Fraîche  (lasse dabei einen kleinen Teigrand stehen) und belege sie mit Käsescheiben und Zwiebeln (nimm nicht zu viel Käse, der läuft nämlich gerne „davon“).

Nun gibst du einige Kleckse von den eingekochten Aprikosen darüber.

Backe die Flammkuchen in der Mitte des Ofens für ungefähr 20 Minuten.

Am Rand und auf der Unterseite werden die Flammkuchen hellbraun, dann sind sie perfekt und bereit, um verspeist zu werden.

Yummie! 

3 Gedanken zu „Flammkuchen mit Weichkäse & Aprikosen

Kommentar verfassen