Rezept

Cranberry Muffins

  

Diese frischen Cranberries sehe ich im Winter immer mal wieder im Geschäft. Aber ich hab nie welche gekauft. Bis gestern. Da mussten sie einfach mitkommen.

Und so gibt’s heute Cranberry-Muffins. Falls Du keine frischen Cranberries findest, kannst Du auch Kirschen oder Heidelbeeren verwenden.

Aber – und ich hatte noch nie was mit frischen Cranberries – sie schmecken imfall wahnsinnig toll! Uuuuu mega lecker 🙂

  

Viel Spass beim Backen! 

Ps: frische Cranberries findest Du zum Beispiel in grösseren Migros-Fillialen bei den Beeren.

Rezept Cranberry Muffins

Für 12 Stück

180 Gramm Mehl

50 Gramm Speisestärke (Maizena)

2 Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

80 Gramm Butter, geschmolzen

150 Gramm Zucker, braun

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eier

250 Gramm Creme Fraîche

120 Gramm Cranberries, frisch 

Etwas Puderzucker, zum bestreuen

Heize den Ofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) vor.

Vermische Mehl, Backpulver, Speisestärke und Salz in einer Schüssel und stell‘ diese zur Seite.

Verrühre nun 2 Minuten lang Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer.

Rühre die Eier darunter.

Zum Schluss rührst Du die Creme Fraîche und anschliessend die Mehlmischung zum Teig. 

Rühre vorsichtig die gewaschenen ganzen Beeren unter den Teig.

Gib den Teig nun in Deine mit Papierförmchen ausglegte Muffinsform. (Fülle die Förmchen zu zwei Dritteln.)

Backe die Muffins in der Mitte des Ofens 20-25 Minuten goldbraun.

Lasse die Küchlein auskühlen.

Bestreu‘ die Muffins mit Puderzucker oder gib ein wenig Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft darüber.

Hmmmm… Ä Guete!

   
   

5 Gedanken zu „Cranberry Muffins

Kommentar verfassen